Mobile Maintenance

Dialog zwischen Mensch und Maschine

Die drahtlose Kommunikation und intelligente Sensorik ermöglichen dem Unterhalt einen aktiven Dialog zwischen den Anlagenteilen. Serviceintervalle können optimiert werden indem der tatsächliche Verschleiss messbar wird und dem Bediener klare Anweisungen gegeben werden können. Allzeit und von Überall auf die Betriebsdaten zuzugreifen reduziert die Wartung vor Ort. Intuitive Bedienoberflächen auf portablen Geräten, gekoppelt an die Anlagendatenbank, bieten dem Bediener maximale Flexibilität und direktes Eingreifen ohne an einen Standort innerhalb des Gebäudes gebunden zu sein.

Anlagenteile welche einen regelmässigen Service erfordern sind mit RFID Datenträgern ausgerüstet, die der Bediener vor Ort auslesen kann. Dadurch werden zum Beispiel für Filterpumpen die Laufzeitdaten, Modellnummern, das dazugehörende Datenblatt mit Serviceanweisung und auch letzter Filterwechsel angezeigt. Dank der verschlüsselten und bidirektionalen Kommunikation kann der Bediener alle nötigen Servicedaten ändern und die Pumpen gegebenenfalls manuell steuern.

Eine Hand voll Anwendungen:

  • Dosierungen von chemischen Zusätzen überwachen und steuern
  • Filterpumpen Laufzeitüberwachung, Unterhalt mit virtuellem Serviceheft
  • Steuern von Anlagenkomponenten am Ort des Geschehens
  • VoIP Telefonie und Kamera für Fernwartungszwecke mit Supportcenter
  • Kontrollierte Push-Mitteilungen übermitteln kritische Anlagenmeldungen an Geräte des Unterhalts
  • Bedienungsanleitungen, Serviceanweisungen und vieles mehr per Fingerdruck verfügbar

Überwachen und Steuern

Plattformübergreifende Anwendungen für iOS, Android und Windows Mobile erlauben uns bereits heute direkt mit der Maschine ins Gespräch zu kommen. Apps welche mit hochverschlüsselten Kommunikationsprotokollen auf eine physikalische Zone begrenzt, oder über Relais-Server im Internet die Verbindung zur Anlage herstellen, binden die Maschine in die gesamte Wertschöpfungskette mit ein. Die Anlage kann nun nicht nur Anweisungen des Menschen entgegennehmen, sondern sich auch mitteilen und ihn bei der Entscheidungsfindung unterstützen - Schlüsselkomponenten können so sicher gesteuert werden und gewünschte Anlagendaten in verschiedenen Ebenen des Betriebs zugänglich gemacht werden.