Industrie 4.0

Industrie 4.0 – ein Thema, welches die Industrie und vor allem uns Steuerungslieferanten beschäftigt und zu neuen Taten anspornt. I4.0 ist als Konzept zu verstehen welches das zielgerichtete Zusammenwachsen modernster Informations- und Kommunikationstechnologien mit Produktions- und Logistikprozessen fördert. Produkte werden immer individueller, der Produkte-Entwicklungszyklus wird kürzer und die rasante Technologieentwicklung eröffnet neue Möglichkeiten. Deshalb fokussieren wir unsere Lösungen darauf, dass sie dem Kundennutzen entsprechend nach oben skalierbar sind. Konkret bedeutet das, dass starre Maschinenparks zu hoch flexiblen, transparenten und selbst optimierenden Produktionszentren aufsteigen müssen um den Ansprüchen des Marktes gerecht zu werden.

Vonesco versteht sich darauf den technologischen Wandel in seinen Steuerungskonzepten (ZBp. TQR3000) zu vollziehen. Der Grundgedanke von I4.0 bildet die Basis für das durchdachte Planen und Umsetzen von ganzheitlichen Steuerungssystemen. Die Anlagensteuerung steht erneut im Zentrum des digitalen Zeitalters: Sie birgt nun nicht mehr das einfache Regeln und Ansteuern einzelner Komponenten, sondern bildet mit der Hardware und Software ein intelligentes System welches mit Anlagenübergreifenden Prozessen kommuniziert und wenn möglich aktiv eingreift um sich selbst zu optimieren.

Eine Umsetzung des Konzepts I4.0 erfordert einen starken Partner, der die technischen Anforderungen in den Bereichen Steuerungs-Hardware und Software, Identifikationssensorik, Netzwerktechnologie, Web & Mobile Applikationen, Datenbanken und Schnittstellen, versteht und aktiv umsetzt.

In unserem Steuerungssystem TQR3000 für die Galvanik und insbesondere der Leiterplattentechnologie wird I4.0 seit Jahren gelebt, unter anderem weil die Ware der Anlage vorgibt wie sie zu bearbeiten ist – und nicht umgekehrt. Protokollierung und eine Vielzahl von Schnittstellen zu anderen Anlagenkomponenten ermöglichen den aktiven Dialog zwischen allen Kernkomponenten. Intelligente Bauteile vor allem in der Sensorik machen den Unterhalt um einiges effizienter und transparenter. Schnittstellen zu anderen I4.0 kompatiblen Lösungen ermöglichen die Rückführung von Messdaten anderer Prozesse in die Galvanikanlage und werden automatisch in Chargendaten übernommen um die Qualität zu steigern und gegebenenfalls Materialverbrauch zu optimieren.

Effizienz und rasche Marktanpassung wird in einigen Branchen zum Überlebenskriterium. Davon soll man sich nicht fürchten, sondern diese Anpassungen konkret angehen. All diese Grundsätze revolutionieren die Art und Weise, wie die Industrie sich selbst revolutioniert.

Mittels Einsatz neuster Technologie die Industrie nachhaltig zu verbessern ist eine Lebensaufgabe und es ist uns eine Freude Sie auf diesem Weg zu begleiten.